Niedersächsische Staatskanzlei Niedersachen klar Logo

Integrationspreise für Unterstützer von Flüchtlingen

In Anwesenheit von Ministerpräsident Stephan Weil und der Migrationsbeauftragten des Landes, Doris Schröder-Köpf wurde am Montag (23. Juni 2014) in Hannover der niedersächsische Integrationspreis vergeben. Mit dem Preis wurden in diesem Jahr Menschen und Initiativen ausgezeichnet, die sich für die Aufnahme von Flüchtlingen eingesetzt haben. Die Preise sind mit insgesamt 30 000 Euro dotiert.

Zu den Preisträgern gehörten die Medizinische Flüchtlingsberatung in Hannover sowie die Medizinische Flüchtlingshilfe in Göttingen. Beide Organisationen bieten Flüchtlingen Zugang zu medizinischer Versorgung und helfen Schwangeren ohne Papiere. Auch das Refugium Wesermarsch in Brake, ein seit 1984 aktiver Unterstützerkreis für Flüchtlinge, wurde prämiert. Das Refugium organisiert ehrenamtlich Sprachkurse, Hausaufgabenhilfe und versucht, Flüchtlingen eine Arbeit zu verschaffen. Einen Sonderpreis gab es für die Gemeinde Friedland, wo über das Grenzdurchgangslager inzwischen mehr als vier Millionen Menschen nach Deutschland gekommen sind.

Als Einzelpersonen geehrt wurden Nino Novakovic aus Northeim und Eva Bockhorst aus Dinklage. Novakovic setzt sich als Vertreter der Roma beim Runden Tisch für Integration in Northeim ein und hilft Flüchtlingen unter anderem bei Behördengängen. Bockhorst organisiert Deutschunterricht für Flüchtlingsfrauen und organisiert Förderunterricht für die Kinder.

Für den Wettbewerb wurden mehr als 80 Vorschläge eingereicht.

Stephan Weil stehend am Rednerpult  
Rede des niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil
Blick über die Zuhörer  
Gruppenbild  
Preiträgerinnen und Preisträger des Integrationspreises 2014 mit Ministerpräsident Weil

Zuflucht Niedersachsen

 
Verleihung an den Preisträger: Nino Novakovic ansehen
 
Verleihung an den Preisträger: „Medizinische Flüchtlingsberatung Hannover - MediNetz e.V." und „Medizinische Flüchtlingshilfe Göttingen e.V." ansehen
 
Verleihung an die Preisträgerin: Eva Bockhorst ansehen
 
Verleihung an den Preisträger: „Refugium Wesermarsch e.V." ansehen
 
Verleihung des Sonderpreises - Gemeinde Friedland ansehen
 
Zuflucht Niedersachsen: Interviews mit dem Ministerpräsidenten Stephan Weil und der Landesbeauftragten für Migration und Teilhabe, Doris Schröder-Köpf ansehen
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln