Niedersächsische Staatskanzlei Niedersachen klar Logo

Landesregierung stimmt Entlastung des Aufsichtsrates der NORD/LB zu

In ihrer Sitzung am 26. März 2019 hat die Niedersächsische Landesregierung der Entlastung des Aufsichtsrats der Norddeutschen Landesbank – Girozentrale – (NORD/LB) durch die Trägerversammlung zugestimmt, die nach der Satzung der Bank über die Entlastung des Aufsichtsrates entscheidet. Mit dem heutigen Beschluss werden die Vertreter des Landes in der Trägerversammlung ermächtigt, dem Aufsichtsrat für das Geschäftsjahr 2018 Entlastung zu erteilen.

Seitens des Landes Niedersachsen gehörten dem Aufsichtsrat der NORD/LB im Geschäftsjahr 2018 Herr Minister Reinhold Hilbers als Vorsitzender sowie Herr Staatssekretär Frank Doods als ordentliches Aufsichtsratsmitglied an. Frank Doods war mit Wirkung vom 26. März 2018 Frau Ministerin a. D. Antje Niewisch-Lennartz nachgefolgt. Darüber hinaus waren Frau Prof. Dr. Susanne Knorre, Frau Astrid Hamker als Nachfolgerin von Frau Dr. Elke Eller (ebenfalls mit Wirkung zum 26. März 2018), Herr Oberbürgermeister Ulrich Markurth sowie Herr Felix von Nathusius auf Vorschlag des Landes in den Aufsichtsrat berufen worden.

Vertreter des Landes in der Trägerversammlung sind Frau Staatssekretärin Doris Nordmann und der zuständige Referatsleiter im Niedersächsischen Finanzministerium Herr Ministerialrat Ulrich Böckmann.

Das Land Niedersachsen ist mit 59,13 Prozent größter Träger der NORD/LB. Daneben sind der Niedersächsische Sparkassen- und Giroverband, das Land Sachsen-Anhalt, der Sparkassenbeteiligungsverband Sachsen-Anhalt sowie der Sparkassenbeteiligungszweckverband Mecklenburg-Vorpommern Träger der Bank.
Artikel-Informationen

26.03.2019

Ansprechpartner/in:
Pressestelle der Niedersächsischen Landesregierung

Nds. Staatskanzlei
Planckstraße 2
30169 Hannover
Tel: 0511/120-6946
Fax: 0511/120-6833

http://www.niedersachsen.de

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln