Sprachauswahl:  
Schriftgröße:
Farbkontrast:

Die Presse- und Informationsstelle der Landesregierung

Die Presse- und Informationsstelle der Landesregierung ist verantwortlich für die Vermittlung von politischen Informationen zwischen Bürgerinnen und Bürgern, Medien und der Landesregierung.
Sie erfüllt in diesem Zusammenhang zwei wesentliche Aufgaben: Zum einen vermittelt sie Informationen über die Arbeit der Landesregierung "nach außen", zum anderen liefert sie Information für die Arbeit der Landesregierung "nach innen".

"Nach außen" informiert die Pressestelle zum einen die Bürgerinnen und Bürger als auch die verschiedenen Medien über die Politik der Landesregierung. Dies ist Teil ihres verfassungsmäßigen Auftrages. Dabei werden Entscheidungen, Vorhaben, Strategien und Hintergründe der Politik der Landesregierung erläutert sowie Zusammenhänge dargestellt. In dieser Funktion ist die Pressestelle Ansprechpartner für Medien, Presse und Journalistinnen und Journalisten.
Gleichzeitig koordiniert sie die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der verschiedenen Ministerien.

"Nach innen" informiert die Pressestelle die Landesregierung und ihre Mitarbeiter über die allgemeine Nachrichtenlage. Zur Vorbereitung politischer Entscheidungen und Strategien sind umfassende und zuverlässige Informationen unverzichtbar. So werden neben den großen überregionalen Zeitungen und Zeitschriften alle in Niedersachsen erscheinenden Tageszeitungen ausgewertet. Alle wichtigen und aktuellen Informationen werden in einem Pressespiegel zusammengestellt und dienen der Information des Ministerpräsidenten sowie der Ministerinnen und Minister.
Daneben werden Fernsehsendungen mit landesspezifischer Bedeutung sowie der Meldungsdienst der Deutschen Presseagentur zeitnah ausgewertet.

Presse- und Informationsstelle der Landesregierung

Wochenendbereitschaft Regierungssprecher

Am Wochenende 1. und 2. November 2014 steht die Regierungssprecherin Anke Pörksen unter 0170 562 88 72 für Anfragen von Journalisten zur Verfügung.

Übersicht