Niedersächsische Staatskanzlei klar

Zukunftsforum Niedersachsen

Die ländlichen Gebiete in Niedersachsen sind attraktive Lebensräume - und sollen es auch bleiben. Da der demografische Wandel gerade in diesen Räumen besondere Herausforderungen mit sich bringt, hat die Landesregierung das „Zukunftsforum Niedersachsen" eingerichtet: Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft, Verwaltung und Gesellschaft beraten die Niedersächsische Landesregierung und beleuchten das komplexe Themenfeld des demografischen Wandels aus möglichst vielen verschiedenen Blickwinkeln. Anhand von Beispielen Guter Praxis aus allen Orten Niedersachsens entwickeln sie konkrete Handlungsempfehlungen - maßgeschneidert für die unterschiedlichen Gegebenheiten vor Ort. Durch jährlich wechselnden Themenschwerpunkte ist das Zukunftsforum ist ein besonders dynamisches Instrument. Jedes Jahr überreichen die Expertinnen und Experten dem Ministerpräsidenten im Rahmen eines Demografiekongresses den Abschlussbericht des vergangenen Arbeitszyklus. Gleichzeitig wird ein neuer Arbeitszyklus zu einer anderen herausfordernden Thematik eingeleitet.


Chancen der Di­gitalisierung für die Gestal­tung des demografischen Wandels

Die Digitalisierung bietet auch für die Gestaltung des demografischen Wandels große Möglichkeiten, das ist das Ergebnis der dritten Arbeitsphase des Zukunftsforums. Dabei standen vor allem zwei Fragestellungen im Mittelpunkt: Chancen für die ländlichen Räume und zum anderen für die „Generation 50 plus". Den Abschlussbericht des dritten Arbeitszyklusses überreichte der Vorsitzende des Zukunftsforums, Professor Dr. Axel Priebs, Staatssekretärin Birgit Honé am 4. Oktober 2017 in Hannover.


Starke Städte - lebendige Dörfer im ländlichen Raum

Im zweiten Arbeitszyklus erarbeitete das Zukunftsforum in den Jahren 2015/2016 Handlungsempfehlungen, um kleine und mittelgroße Städte im ländlichen Raum zu stärken. Die Ergebnisse des Arbeitszyklus wurden dem Ministerpräsidenten im Rahmen des Demografiekongresses am 18. Oktober 2016 im HCC in Hannover überreicht.


Bildung und Mobilität im demografischen Wandel

Im ersten Arbeitszyklus (2014/2015) stand das Themenfeld „Bildung und Mobilität im demografischen Wandel" im Mittelpunkt des Zukunftsforums. Den Abschlussbericht mit konkreten Handlungsempfehlungen überreichten die Expertinnen und Experten dem Ministerpräsidenten im Rahmen des zweiten Demografiekongresses am 2. Juni 2015.


Zu den Veranstaltungen des Zukunftsforums.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln