Niedersächsische Staatskanzlei klar

Die Zukunft gemeinsam gestalten: Das Zukunftsforum Niedersachsen

Demografiekongress am 17. Februar 2014 in Hannover


Logo- rote Punkte in Form einer stilisierten Sprechblase, darunter der Schriftzug forum zukunft

Der demografische Wandel ist eins der bedeutendsten politischen Handlungsfelder unserer Zeit. Die Auswirkungen der Bevölkerungsentwicklung sind komplex und betreffen uns alle sowohl in sozialer, kultureller als auch individueller Hinsicht. Lösungswege müssen der Vielschichtigkeit und den vielfältigen Wechselwirkungen der demografischen Herausforderungen gerecht werden. Folglich ist es erforderlich systemübergreifend zu denken und so Erfahrungen und Wissen aus allen Gesellschaftsbereichen zu nutzen. Auf diese Weise können wir uns von überkommenen Denkmustern lösen und flexible und innovative Strategien für alle Regionen Niedersachsens entwickeln.

Der Demografiekongress unter dem Motto „Niedersachsen 2030 - Zukunft gemeinsam gestalten" am 17. Februar 2014 ist die Auftaktveranstaltung für die Arbeit des neu eingesetzten Niedersächsischen Demografiebeirates, dem „Zukunftsforum Niedersachsen".

35 Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft, Handwerkskammern, Industrie- und Handelskammern, Gewerkschaften, Kommunalen Spitzenverbänden, Sozialverbänden, Kirchen und Religionsgruppen sowie aus anderen gesellschaftlichen Gruppen werden die Niedersächsische Landesregierung bei der Entwicklung einer Demografiestrategie intensiv beraten.

Durch die Arbeit des Beirates und die ihm angegliederten Arbeitsgruppen setzen sich Expertinnen und Experten aus den unterschiedlichsten Perspektiven mit den Herausforderungen des demografischen Wandels auseinander.

Eng vernetzt mit den vier Landesbeauftragten der Landesregierung erarbeiten sie Handlungsprogramme für alle demografierelevanten Politikfelder und Lebensbereiche sowie regional maßgeschneiderte Zukunftskonzepte.

Durch diese Vernetzung in die Fläche ist der Demografie-Beirat eine Plattform des gesamtgesellschaftlichen Dialogs und Austauschs über die Gestaltung der Zukunft vor Ort. Die auf diese Weise zusammengetragenen „Best-Practice-Beispiele" aus allen Orten Niedersachsen finden sie demnächst hier.

Die Landesregierung wird den demografischen Wandel aktiv gestalten. Für diese Aufgabe braucht die Politik viele Partner in der Gesellschaft. Gemeinsam wird es uns gelingen, eine gute Zukunft für alle Teile unseres Landes zu sichern.

Fakten und Infos zum Thema:

Die Rubrik Fakten stellt Wissenswertes über die aktuelle und zukünftige Bevölkerungsentwicklung in Niedersachsen und in Deutschland bereit.

Im Bereich Service stellen wir Ihnen gestaltende Akteure des demografischen Wandels und deren Arbeit vor.Fakten und Infos zum Thema:

Impressionen der Veranstaltung am 17. Februar 2014

 
fachforum Mobilität - von links: Harry Evers, Wolfgang Müller-Pietralla, Staatssekretärin Daniela Behrens, Jörg Meier und Mirjam Langewitz
 
Gruppenbild der Beiratsmitglieder
 
von links: Ministerpräsident Stephan Weil, Zukunftsforscher Matthias Horx und Innovationskulturmanagerin Tanja Föhr als Moderatorin
 
Blick in das Plenum
 
„Ted Abstimmung“
 
Prof. Dr. Axel Priebs auf der Pressekonferenz, im Hintergrund Ministerpräsident Weil
 
Ministerpräsident Weil und Staatssekretärin Honé auf der Pressekonferenz
Gesamtaufnahe des Raumes aus einer Ecke  
Das Forum tagt.
 
Statssekretärin Birgit Honé im Gespräch mit Prof. Dr. Axel Priebs
 
Ministerpräsident Weil begrüßt die Mitglieder des Forums.
 
Resumee mit den Moderatoren der Fachforen; von links: Moderatorin Tanja Föhr, Dr. Maik Plischke, Harry Evers, Prof. Axel Priebs und Staatssekretärin Birgit Honé
Logo - Text mit den Veranstaltungsdaten, darunter rote Punkte, ganz untern Landeswappen und Schriftzug Niedersachsen
Ministerpräsident Weil ernennt Mitglieder des „Zukunftsforums Niedersachsen“

Ministerpräsident Stephan Weil hat am Montag, 17. Februar 2014, in Hannover 34 Mitglieder des Demografiebeirates der Landesregierung, das „Zukunftsforum Niedersachsen“, ernannt. Eine weitere Nominierung erfolgt später. Die berufenen Expertinnen und Experten kommen aus Wissenschaft und Wirtschaft, von Kirchen und Religionsgruppen, Sozial-, Frauen- und Jugendverbänden und den kommunalen Spitzenverbänden und weiteren Bereichen.

 Ministerpräsident Weil ernennt Mitglieder des „Zukunftsforums Niedersachsen“
(PDF, 0,06 MB)

 Mitglieder und Vertreterinnen und Vertreter des Demografiebeirats „Zukunftsforum Niedersachsen“
(PDF, 0,02 MB)

Niedersachsen 2030: Forum Zukunft

 

Demografiekongress: Herausforderungen für die Zukunft

 

Interview Prof. Dr. Jürgen Howe, Leiter des Instituts für Gerontopsychologie an der Technischen Universität Braunschweig mit Radio Okerwelle

 
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln