Niedersächsische Staatskanzlei klar

Kohäsionspolitik, Strategie und Verordnungen

Die EU-Kohäsionspolitik fördert den wirtschaftlichen und sozialen Zusammenhalt der Europäischen Union und unterstützt insbesondere die Entwicklung der Regionen. Sie hat bereits in den vergangenen Jahren einen beträchtlichen Beitrag dazu geleistet, Wachstum und Wohlstand in der gesamten Union zu verbreiten und wirtschaftliche, soziale und territoriale Unterschiede zu verringern.

Die Kohäsionspolitik ist das zentrale Investitionsinstrument der EU zur Verwirklichung der Europa-2020-Ziele, nämlich Schaffung von Wachstum und Arbeitsplätzen, Bekämpfung des Klimawandels und der Energieabhängigkeit sowie Verringerung von Armut und sozialer Ausgrenzung.

Am 20. Dezember 2013 sind die neuen Verordnungen für die EU-Kohäsionspolitik in Kraft getreten. Sie sollen sicherstellen, dass die Investitionen Europas langfristige Wachstums- und Beschäftigungs-ziele ("Europa 2020-Strategie") fördern.

 

Europäische Förderung für die niedersächsischen Regionen

Strategie der EU-Komission für intelligentes, nachhaltiges und integratives Wachstum

 Strategie Europa 2020
(PDF, 0,24 MB)

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln