Niedersächsische Staatskanzlei klar

Einblicke in das Gästehaus der Niedersächsischen Landesregierung

Lassen Sie sich zu einem eindrucksvollen Rundgang durch das Gästehaus entführen:

Der Eingangsbereich des Gästehauses  
Der Eingangsbereich

Schon der erste Blick hinter die mächtige, zweiflügelige Eingangstür offenbart die Liebe zum Detail und lässt ahnen, welches bauhistorische Juwel sich hinter der Fassade verbirgt.

Die Halle  
Die Halle

Die Halle, als Empfangsbereich dienender Mittelpunkt der im Hochparterre gelegenen Etage, erschließt unmittelbar vier Gesellschaftsräume. Die zahlreichen, zum Teil filigranen Verzierungen an den dunklen Holzverkleidungen der Wände sowie die wunderschöne Holzkassettendecke charakterisieren in typischer Weise den Baustil der Neorenaissance.

Die Halle  
Die Halle
Das Ordenszimmer  
Das Ordenszimmer

Das Ordenszimmer wurde dem Empire nachempfunden. Dieser Raum diente früher als "Damenzimmer" sowie als "Gesellschaftszimmer". Heute werden dort verdiente Bürgerinnen und Bürger, bekannte und weniger bekannte Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens für ihre Verdienste um das Wohl der Allgemeinheit ausgezeichnet; daher auch der derzeitige Name des Raumes.

Das Goldzimmer  
Das Goldzimmer
Das Goldzimmer  
Das Goldzimmer

Dieses, im klassizistischen Stil gehaltene ehemalige "Musikzimmer" dient heute in erster Linie als "Kleines Speisezimmer".

Das Goldzimmer  
Blick durch das Gartenzimmer in das Goldzimmer
Das Esszimmer  
Das Esszimmer

Der großzügige, an die Neorenaissance angelehnte Raum bietet ein stilvolles Ambiente für festliche Essen bis zu 26 Personen.

Das Kabinettszimmer  
Das Kabinettszimmer

Der Raum, in dem sich der Niedersächsische Ministerpräsident einmal wöchentlich mit seinem Kabinett berät, setzt mit seinem funktional-modernen Charakter einen bewussten Kontrapunkt zu seiner historischen Umgebung.

Gartenansicht des Gästehauses  
Gartenansicht des Gästehauses
Artikel-Informationen

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln