Niedersächsische Staatskanzlei klar

Montag, 10. November 2014, 19.00 Uhr

Transit // Hans Pieler & Wolf Lützen

Ausstellung mit Fotografien von Hans Pieler & Wolf Lützen

Zum fünfundzwanzigsten Jahrestag des Mauerfalls schauen die Niedersachsen noch einmal hinter den Eisernen Vorhang. Ab 9. November 2014 ist in der Landesvertretung eine Fotoserie von Hans Pieler und Wolf Lützen zu sehen, die ihresgleichen sucht: Im Oktober 1984 fuhren die beiden Künstler in einem VW-Bus auf der Transitstrecke von Hamburg nach Berlin und zurück und machten dabei verbotenerweise hunderte von Aufnahmen. Fotografiert wurde vom Beifahrersitz und häufig über den Außenspiegel, dessen Glas durch normales, flaches Spiegelglas ersetzt war.

Die so entstandenen Serie von Schwarz-Weiß-Aufnahmen ist ein Reisebericht ganz eigener Art, der einen Blick, gewissermaßen von außen auf die DDR, erlaubt und der heute - dreißig Jahre später - ein wertvolles historisches Dokument ist. Die Ausstellung in der Landesvertretung bietet einen spannenden Kontrast: der „Transit"-Serie wird Pielers Reihe „Zu Hause in Neufünfland" gegenüber gestellt. Diese großformatigen Farbaufnahmen hat er nur wenige Monate nach der Wende in den neuen Bundesländern fotografiert.

In Berlin wird mit der Fotoausstellung an die Vergangenheit Niedersachsens als Bundesland mit dem längsten Abschnitt der deutsch-deutschen Grenze erinnert. Zugleich wird das außergewöhnliche Werk Hans Pielers, der bis zu seinem Tod im Jahr 2012 an der Hochschule für Angewandte Wissenschaft und Kunst in Hildesheim lehrte, mit zwei wichtigen Bildserien präsentiert.

Ausstellung: Transit // Hans Pieler & Wolf Lützen

Ausstellungsdauer: 10. bis 16. November 2014

Öffnungszeiten: Täglich 11-19 Uhr, Eintritt frei

Eröffnung: 10. November 2014, 19 Uhr. Öffentlich. Um Anmeldung wird gebeten: veranstaltungen@landesvertretung-niedersachsen.de

Begrüßung: Michael Rüter, Staatssekretär und Bevollmächtigter des Landes Niedersachsen beim Bund

Einführung: Matthias Harder, Kurator, Berlin

Zur Ausstellung erscheint das Buch "Transit" im Kehrer Verlag, herausgegeben von Ali Ghandtschi und Matthias Harder.

In Kooperation mit dem Freundeskreis Hans Pieler, Berlin.

Weitere Informationen zu Werk & Künstler sowie Bildmaterial werden auf Wunsch gern zur Verfügung gestellt.

Die Ausstellung „Transit // Hans Pieler & Wolf Lützen" ist Teil des öffentlichen Kulturprogramms „inspektionen // geschichte_n" der Landesvertretung Niedersachsen. Weitere Informationen zum Jahresprogramm „inspektionen // geschichte_n" im Netz unter: www.landesvertretung-niedersachsen.de/Veranstaltungen und bei Facebook.


Zu Hause in Neufünfland, Künstler: Hans Pieler  
Hans Pieler, aus der Serie: "Zu Hause in Neufünfland", 1990
Bildrechte: Nachlass Hans Pieler
Jahresprogramm Inspektionen // geschichte_n

 Jahresprogramm 2014

Artikel-Informationen

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln