Niedersächsische Staatskanzlei klar

Ministerin Birgit Honé nimmt Aufsichtsratsmandat bei der Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen mbH (LNVG) wahr

Die Landesregierung hat im Umlaufverfahren beschlossen, dass die Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung Birgit Honé in den Aufsichtsrat der LNVG entsandt werden soll.Darüber hinaus wird zukünftig auch Dr. Holger Spreen aus dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung ein Aufsichtsratsmandat wahrnehmen. Bisher waren Staatssekretärin a. D. Dr. Birgit Grote und Richard Eckermann in den Aufsichtsrat der LNVG entsandt. Der Vorsitz in dem Aufsichtsrat wird von Staatssekretärin a. D. Dr. Grote auf Dr. Christoph Wilk, ebenfalls aus dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung, übergehen.





Das Land Niedersachsen ist Alleingesellschafter der LNVG. Als Dienstleistungsunternehmen für das Land Niedersachsen nimmt sie die Aufgaben der Planung, Organisation und Finanzierung des Schienenpersonennahverkehrs (SPNV) und der Finanzsteuerung des gesamten öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) wahr.





Artikel-Informationen

13.12.2017

Ansprechpartner/in:
Pressestelle der Niedersächsischen Landesregierung

Nds. Staatskanzlei
Planckstraße 2
30169 Hannover
Tel: 0511/120-6946
Fax: 0511/120-6833

http://www.niedersachsen.de

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln