Niedersächsische Staatskanzlei klar

Landesaufnahmebehörde in Braunschweig

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Stephan Weil: Arbeit und Dialog" hat der niedersäch­sische Regierungschef am Dienstag, 27. Mai 2014, in Braunschweig in der Landesaufnah­mebehörde (LAB) Niedersachsen gearbeitet.

Weil wurde dort von 13 bis 17 Uhr in den Be­reichen Aufnahme und Sozialdienst eingesetzt. Die LAB ist sowohl Aufnahmeein­richtung für Asylbegehrende als auch Gemeinschaftsunterkunft. Sie erfüllt darüber hinaus Aufgaben als Ausländerbehörde.

Um 19 Uhr fand das Bürgerforum in der „Brunsviga" in Braunschweig statt.

 
Ministerpräsident Weil kurz nach der Ankunft im Treppenhaus mit dem Behördenleiter Norbert Heine
gespräch im Arbeitszimmer des Behördenleiters an einem kleinen Besprechungstisch  
Vorgespräch zwischen Ministerpräsident Stephan Weil und dem Behördenleiter Norbert Heine
Ministerpräsident und ein Mitarbeiter der Landesaufnahmebehörde am Tresen  
Unterweisung in die Arbeitsabläufe im Bereich Aufnahme
Weil stellt sich den Fragen der Vertreter verschiedener Medien  
Weil zieht ein erstes Resümee nach Beendigung des Arbeitseinsatzes im Bereich Aufnahme vor dem Wechsel an einen Arbeitsplatz im Bereich Sozialdienst
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln