Niedersächsische Staatskanzlei klar

Möglichkeiten der Digitalisierung nutzen

„Zukunftsforum“ überreicht weitere Handlungsempfehlungen


Chancen der Digitalisierung für die Gestaltung des demografischen Wandels " - so lautet der Titel der Handlungsempfehlungen des Zukunftsforums Niedersachsen, die Staatssekretärin Birgit Honé stellvertretend für die Landesregierung am 4. Oktober 2017 in Hannover entgegengenommen hat. 41 Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft, Verwaltung und Zivilgesellschaft hatten sich im dritten Arbeitszyklus damit befasst, welche Möglichkeiten die Digitalisierung für die Gestaltung des demografischen Wandels birgt. Dabei standen zwei Fragestellungen im Mittelpunkt: Chancen für die ländlichen Räume und zum anderen für die „Generation 50 plus".

Wie bei den vergangenen Handlungsempfehlungen auch, hatten die Expertinnen und Experten des Zukunftsforums neben den Empfehlungen über 50 Beispiele guter Praxis identifiziert und zur Nachahmung empfohlen. Der demografische Wandel sei weiterhin eine der zentralen Herausforderungen für das Land, sagte Staatssekretärin Birgit Honé. Gleichzeitig sieht sie in der Gestaltung der Aufgabe einen positiven Impuls. Es gebe keine Blaupause, aber der niedersächsische Ansatz, gemeinsam mit möglichst vielen Partnerinnen und Partnern, Modelle für die Zukunft zu identifizieren und umzusetzen, sei als ein wichtiger Teil der Demografiestrategie des Landes aufgegangen, so Honé.

Mit Abschluss der dritten Arbeitsphase endet vorerst der Auftrag des Zukunftsforums: Ministerpräsident Stephan Weil hatte das Gremium für die Dauer einer Legislaturperiode berufen. Staatssekretärin Birgit Honé bedankte sich ausdrücklich bei allen Beteiligten und lobte das ehrenamtliche Engagement, insbesondere des Vorsitzenden Axel Priebs.

Handlungsempfehlungen des Zukunftsforums „Chancen der Digitalisierung für die Gestaltung des demografischen Wandels“  
Professor Dr. Axel Priebs übergibt Staatssekretärin Birgit Honé Handlungsempfehlungen  
Professor Dr. Axel Priebs übergibt Staatssekretärin Birgit Honé Handlungsempfehlungen  
Professor Dr. Axel Priebs übergibt Staatssekretärin Birgit Honé Handlungsempfehlungen  
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln