Niedersächsische Staatskanzlei Niedersachen klar Logo

Erste Sitzung der neuen Jury des Niedersächsischen Staatspreises

Auf Einladung von Ministerpräsident Weil sind gestern die zehn Mitglieder der neu gebildeten Jury für den Niedersächsischen Staatspreis zu ihrer ersten Sitzung im Gästehaus der Landesregierung zusammengekommen.

Diese – ehrenamtlich tätige – Jury besteht aus bis zu zehn Personen aus Niedersachsen, die durch den Ministerpräsidenten berufen werden. Sie wählt die künftigen Preisträgerinnen und Preisträger aus.

Mitglieder der Jury sind:

Jasmin Arbabian-Vogel, Geschäftsführerin des Interkulturellen Sozialdienstes Hannover und Honorarkonsulin des Königreichs Schweden

Werner Michael Bahlsen, Präsident der Unternehmerverbände Niedersachsen e.V. und Vorsitzender der Geschäftsführung der Bahlsen GmbH und Co. KG, Hannover

Marlis Fertmann, Hannover

Professor Dr. Ulrich Haltern, LL.M., Albert-Ludwigs-Universität, Institut für Öffentliches Recht, Freiburg

Aline Henke, Geschäftsführende Gesellschafterin der hankensbütteler kunststoffverarbeitung GmbH & Co. KG

Dr. Wilhelm Krull, Generalsekretär der VolkswagenStiftung, Hannover

Peter-Jürgen Schneider, Niedersächsischer Finanzminister a.D., Hannover

Dr. Sabine Schormann, Generaldirektorin der documenta und Museum Fridericianum gGmbH, Kassel

Professorin Dr. ès. sci. Antje Schwalb, Leiterin des Instituts für Geosysteme und Bioindikation, Technische Universität, Braunschweig

Joachim Werren, Staatssekretär a.D., Vorsitzender des Vorstandes der VHV-Stiftung, Hannover

Der Niedersächsische Staatspreis wird alle zwei Jahre vom Niedersächsischen Ministerpräsidenten verliehen. Mit dem Preis werden seit 1978 Persönlichkeiten ausgezeichnet, die sich durch ihr herausragendes Wirken in den Bereichen Kultur, Frauen, Soziales, Wissenschaft, Umwelt oder Wirtschaft für das Land verdient gemacht haben. Die Jury entscheidet über die Vergabe des Staatspreises völlig unabhängig. Die Vorschläge für eine Auszeichnung kommen dabei aus den Reihen der Jurymitglieder. Der Niedersächsische Staatspreis ist mit 35.000 € dotiert.

Ministerpräsident Stephan Weil bedankte sich bei der Jury für ihr ehrenamtliches Engagement. Er wünschte den Mitgliedern eine „glückliche Hand“ bei der Auswahl. Gewählt werden können alle Personen, die einen Bezug zu Niedersachsen haben.

Weitere Informationen und eine Liste der bisherigen Preisträgerinnen und Preisträger finden Sie hier: https://niedersachsen.de/land_leute/menschen/sehr_geehrte_niedersachsen/der-niedersaechsische-staatspreis-20065.html


Artikel-Informationen

06.03.2019

Ansprechpartner/in:
Pressestelle der Niedersächsischen Landesregierung

Nds. Staatskanzlei
Planckstraße 2
30169 Hannover
Tel: 0511/120-6946
Fax: 0511/120-6833

http://www.niedersachsen.de

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln