Niedersächsische Staatskanzlei klar

Ordensverleihung in Berlin zum Tag der deutschen Einheit - Hannoveranerin wird geehrt

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier persönlich zeichnet am 2. Oktober im Schloss Bellevue 29 Bürgerinnen und Bürger mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland aus. Unter dem Motto „Kultur verbindet!" werden 13 Frauen und 16 Männer geehrt, darunter auch Frau Ellen Lorenz aus Hannover. Die Rechtsanwältin engagiert sich seit über 25 Jahren im kulturellen Bereich. So ist sie Vorsitzende des Kunstvereins Hannover, einem der ältesten und größten Kunstvereine Deutschlands. Zur Begründung heißt es aus dem Bundespräsidialamt:

„Ob mit dem `Kunstsalon´, dem Atelierstipendium `Villa Minimo´ oder der `Herbstausstellung´ – Ellen Lorenz setzt sich voller Hingabe dafür ein, dass der Kunstverein auch im 186. Jahr seines Bestehens sein Ziel verwirklicht und die zeitgenössische Kunst fördert. Aber nicht nur für die bildende Kunst schlägt das Herz von Ellen Lorenz: Sie hat auch die Stiftung Staatsoper Hannover mitgegründet und engagiert sich in deren Vorstand – für die Oper, für die Kunst, für ihre Stadt.“

Ministerpräsident Stephan Weil begrüßte die Benennung der aktiven Niedersächsin, die neben ihrem Engagement in Kunst und Kultur auch noch aktives Mitglied im Kirchenvorstand der evangelisch-lutherischen Marktkirchengemeinde St. Georgii et Jacobi in Hannover ist: „Meine herzlichen Glückwünsche gehen an Frau Lorenz, ich freue mich sehr, dass mit dem Verdienstkreuz am Bande ihr vielfältiges ehrenamtliches Engagement vom Bundespräsidenten gewürdigt wird.“

Presseinformationen
Artikel-Informationen

27.09.2018

Ansprechpartner/in:
Pressestelle der Niedersächsischen Landesregierung

Nds. Staatskanzlei
Planckstraße 2
30169 Hannover
Tel: 0511/120-6946
Fax: 0511/120-6833

http://www.niedersachsen.de

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln