Niedersächsische Staatskanzlei klar

Björn Thümler vertritt Niedersachsen in der Kulturstiftung der Länder und in der Stiftung Niedersachsen

Die Niedersächsische Landesregierung hat am (heutigen) Dienstag in der Kabinettssitzung den Minister für Wissenschaft und Kultur, Björn Thümler, in den Stiftungsrat der Kulturstiftung der Länder sowie in den Senat der Stiftung Niedersachsen entsandt.





Die Kulturstiftung der Länder mit Sitz in Berlin hat die Aufgabe, Kunst und Kultur von nationalem Rang zu fördern und zu bewahren. Die Kulturstiftung wurde 1987 von den Bundesländern errichtet und ist eine der wichtigsten Förderer der Kultur in der Bundesrepublik. Aus allen Landesregierungen wird jeweils ein Mitglied in den Stiftungsrat entsandt. Mit Hilfe der Kulturstiftung konnten beispielsweise die Elfenbeinskulpturen „Herbst“ und „Winter“ aus dem Jahreszeiten-Zyklus von Balthasar Permoser für das Herzog Anton Ulrich-Museum in Braunschweig erworben werden. So wurde das einzigartige Ensemble „Vier Jahreszeiten“ wieder zusammengeführt.





Die Stiftung Niedersachsen ist die größte Landesstiftung, die Kunst, Kultur, Bildung und Wissenschaft fördert. Sie wurde 1987 als Landeskulturstiftung errichtet und engagiert sich maßgeblich für das Musikland Niedersachsen. Sie richtet den internationalen Violinwettbewerb aus und fördert viele Projekte etwa in den Bereichen Kunst, Theater und Soziokultur.



Artikel-Informationen

12.12.2017

Ansprechpartner/in:
Pressestelle der Niedersächsischen Landesregierung

Nds. Staatskanzlei
Planckstraße 2
30169 Hannover
Tel: 0511/120-6946
Fax: 0511/120-6833

http://www.niedersachsen.de

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln