Niedersächsische Staatskanzlei Niedersachen klar Logo

Kommunales Medizinisches Versorgungszentrum in Werlte

„Ich habe mich jetzt zur Fachkraft für das Blutdruckmessen weiterentwickelt“, sagte Ministerpräsident Stephan Weil nach seinem Einsatz im Medizinischen Versorgungszentrum Werlte (MVZ) im Kreis Emsland. Ausgestattet mit blauem Polohemd und weißer Hose arbeitete der Regierungschef Anfang April im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Arbeit und Dialog“ für mehrere Stunden im MVZ mit: von der Patientenanmeldung über die orthopädische Sprechstunde bis hin zum Blutdruckmessen.

Nach Ansicht des Ministerpräsidenten sind Medizinische Versorgungszentren ein wichtiges Zukunftsmodell, um dem zunehmenden Mangel an Ärztinnen und Ärzten vor allem in den ländlichen Regionen Niedersachsens zu begegnen. „Mich überzeugt die Idee der Medizinischen Versorgungszentren“, sagte Weil. Unter einem Dach könnten freiberuflich tätige oder angestellte Ärzte verschiedener Fachrichtungen Patienten gemeinsam versorgen. Enge, unkomplizierte Abstimmungen zwischen den Medizinern, kurze Wege und die gemeinsame Nutzung von Geräten und Personal – all das sind für den Ministerpräsidenten gute Gründe für ein solches Modell. Zudem scheuten junge Ärztinnen und Ärzte häufig das mit der Gründung einer eigenen Praxis einhergehende persönliche Unternehmensrisiko.

Das MVZ Werlte ist niedersachsenweit die einzige Einrichtung dieser Art in kommunaler Trägerschaft. In Kooperation mit dem Hümmling Hospital in Sögel werden orthopädische Sprechstunden im MVZ angeboten. Die angestellten Ärzte können sich auf ihre medizinische Tätigkeit konzentrieren, während der Geschäftsführer des MVZ die administrativen Aufgaben übernimmt.

Nach seinem Einsatz im MVZ sprach Stephan Weil anschließend auf dem Werlter Marktplatz mit Teilnehmerinnen und Teilnehmern einer Kundgebung über die niedersächsische Pflegekammer sowie die Arbeitsbedingungen in der Pflege.


Bürgermeister Thele und Stadtdirektor Kewe begrüßen Stephan Weil (v.r.n.l)  
Bürgermeister Thele und Stadtdirektor Kewe begrüßen Stephan Weil (v.r.n.l)
Erste Arbeitsstation: Stephan Weil erfasst Patientendaten  
Erste Arbeitsstation: Stephan Weil erfasst Patientendaten
Konzentriert bei der Arbeit  
Konzentriert bei der Arbeit
Im Gespräch mit MVZ-Geschäftsführer J. Kassens und dem ärztlichen Leiter K. Almoalem  
Im Gespräch mit MVZ-Geschäftsführer J. Kassens und dem ärztlichen Leiter K. Almoalem
Erfassungstätigkeit am Monitor  
Erfassungstätigkeit am Monitor
Beim Blutdruckmessen  
Beim Blutdruckmessen
Orthopädie-Sprechstunde (Kooperation mit dem Hümmling Hospital Sögel)  
Orthopädie-Sprechstunde (Kooperation mit dem Hümmling Hospital Sögel)
Stephan Weil im Gespräch mit einem Patienten  
Stephan Weil im Gespräch mit einem Patienten
Mitarbeiterinnen des MVZ mit Ministerpräsident Stephan Weil  
Mitarbeiterinnen des MVZ mit Ministerpräsident Stephan Weil

Auch beim Bürgerdialog in der Gaststätte Hahnenkamp, zu dem 150 Bürgerinnen und Bürger gekommen waren, ging es zunächst um die Gesundheitsversorgung. Fehlende Nachwuchsmediziner und Kinderärzte sowie die Zukunft der Pflege brachten die Werlter zur Sprache. Darüber hinaus beantwortete der Ministerpräsident vielfältige Fragen zur Breitband- und Mobilfunkversorgung, Polizeipräsenz, Wolfspopulation, Wohnungssituation sowie zur Chancengleichheit für Frauen und erläuterte seine Positionen.

Eintrag in das goldene Buch der Stadt Werlte  
Eintrag in das goldene Buch der Stadt Werlte
Bürgerdialog mit Stephan Weil  
Bürgerdialog mit Stephan Weil
Lebhaftes Interesse und viele Fragen an den Ministerpräsidenten  
Lebhaftes Interesse und viele Fragen an den Ministerpräsidenten
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln