Niedersächsische Staatskanzlei Niedersachen klar Logo

„Niedersachsen für Europa“ feiert ersten Geburtstag

Landesweites Bündnis zieht Bilanz und gibt Ausblick auf kommende Themen


Ein Jahr nach seiner Gründung hat das überparteiliche Bündnis „Niedersachsen für Europa“ Bilanz des bislang Erreichten gezogen und einen Ausblick auf kommende Themen unternommen. Der am 21. Januar 2019 von den beiden großen christlichen Kirchen, den Sozialpartnern UVN und DGB sowie der Landesregierung gegründeten Initiative sind seither rund 200 Verbände, Kommunen, Vereine, Unternehmen, Schulen und Kirchengemeinden beigetreten.

Gemeinsames Ziel des Bündnisses ist die Förderung der europäischen Integration, die Fortentwicklung der Europäischen Union als Friedensprojekt und die Stärkung der internationalen Zusammenarbeit. Schwerpunkt der rund 200 Bündnisveranstaltungen im ersten Jahr war der Aufruf zur Teilnahme an der Europawahl im Mai 2019.

Vor rund 170 Gästen in Hannover würdigte Ministerpräsident Stephan Weil das bisher Geleistete und ermunterte zum Weitermachen: „Herzlichen Dank allen, die in den letzten zwölf Monaten mit uns zusammen bei den Menschen in Niedersachsen für Europa, seine Errungenschaften und Werte geworben haben. Bitte bleiben Sie mit am Ball. Wir müssen uns auch zukünftig alle miteinander dafür einsetzen, dass Europa Vertrauen zurückgewinnt und Nationalegoismen keine zu große Rolle spielen.“
Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Bündnisses „Niedersachsen für Europa“: www.niedersachsen-fuer-europa.de
Artikel-Informationen

16.01.2020

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln