Niedersächsische Staatskanzlei Niedersachen klar Logo

Landesmedaille für Professor Dr. Ernst Gottfried Mahrenholz – Ministerpräsident Stephan Weil würdigt einen herausragenden Juristen

Ministerpräsident Stephan Weil hat am (heutigen) Montagabend Professor Dr. Ernst Gottfried Mahrenholz mit der höchsten Auszeichnung des Landes geehrt – der Niedersächsischen Landesmedaille.

Professor Dr. Ernst Gottfried Mahrenholz wird für seine Verdienste als Verfassungsrichter, herausragender Rechtswissenschaftler und für sein ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Der 1929 in Göttingen geborene Mahrenholz bekleidete im Laufe seiner Karriere eine beeindruckende Zahl an Ämtern und Ehrenämtern. Als Persönlicher Referent des damaligen Ministerpräsidenten Hinrich Wilhelm Kopf, als Chef der Niedersächsischen Staatskanzlei, als Kultusminister und Mitglied des Landtages gestaltete er ein wichtiges Stück Nachkriegsgeschichte mit. In seiner Zeit als Direktor des Funkhauses Hannover sorgte er für eine größere Eigenständigkeit gegenüber der Hamburger Zentrale.1981 wurde er Mitglied des Zweiten Senats des Bundesverfassungsgerichts und1987 Vorsitzender des Zweiten Senates und Vizepräsident des Bundesverfassungsgerichts.

Im Amt des Verfassungsrichters galt Mahrenholz als strenger Hüter der Verfassung, als Verteidiger ihrer demokratischen Prinzipien und als Garant des in ihr niedergelegten freiheitlichen Denkens. Ihm war Verfassungstreue stets wichtiger als das tagespolitisch Denk- und Wünschbare, er galt und gilt als ein kritischer, streitbarer Geist, der sich nicht scheut, seine Auffassung zu äußern.

Auch sein ehrenamtliches Engagement wird mit der Landesmedaille gewürdigt. So ist Mahrenholz seit 1989 Mitglied der Deutsch-Israelischen Juristenvereinigung (DIJV), davon mehr als sechs Jahre deren Präsident und seit 2010 Ehrenpräsident.

Artikel-Informationen

24.06.2019

Ansprechpartner/in:
Pressestelle der Niedersächsischen Landesregierung

Nds. Staatskanzlei
Planckstraße 2
30169 Hannover
Tel: 0511/120-6946
Fax: 0511/120-6833

http://www.niedersachsen.de

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln