Niedersächsische Staatskanzlei Niedersachen klar Logo

Virtueller Besuch von Ministerpräsident Stephan Weil in der Partnerprovinz Anhui (Volksrepublik China) und Gemeinsame Absichtserklärung über die Vertiefung der Zusammenarbeit

Bereits seit 37 Jahren besteht eine erfolgreiche Partnerschaft zwischen der chinesischen Provinz Anhui und dem Land Niedersachsen. Anlässlich des ersten virtuellen Zusammentreffens mit der Partnerprovinz, unter anderem mit Li Jinbin, Parteisekretär des Komitees der Provinz Anhui der Kommunistischen Partei Chinas und Vorsitzender des Ständigen Ausschusses des Volkskongresses der Provinz Anhui und Gouverneur Wang Qingxian erklärte Ministerpräsident Stephan Weil:

„Aus der Initiative im Jahr 1984 hat sich eine starke und vielfältige Kooperation zwischen Niedersachsen und Anhui entwickelt – insbesondere auch im wirtschaftlichen Sektor. In der heutigen Aktualisierung der Partnerschaftserklärung haben wir nicht nur regelmäßige gegenseitige Besuche, sondern auch eine Zusammenarbeit bei wichtigen Zukunftsthemen vereinbart. Diese betrifft konkret den Gesundheitsbereich, insbesondere die Rekrutierung von medizinischem und pflegerischem Personal. Sie betrifft aber auch die Entwicklung und den Aufbau klimaschonender Energieversorgung und Mobilität, konkret die Entwicklung und Nutzung von Wasserstofftechnologien sowie die Förderung der Elektromobilität mit Volkswagen an der Spitze. Ein Beweis für das gute partnerschaftliche Verhältnis zwischen der Provinz Anhui und dem Land Niedersachsen ist auch die vor einigen Tagen an den Start gegangene Containerzugverbindung zwischen Hefei und dem JadeWeserPort in Wilhelmshaven als Deutschlands einzigem Tiefwasserhafen. Ich freue mich, dass wir nun auch über eine direkte Zugverbindung von und nach Anhui verfügen. Dies ist ein weiterer Meilenstein in unseren bilateralen Beziehungen und zeigt die Wettbewerbsfähigkeit der niedersächsischen Hafen- und Schieneninfrastruktur.“

Letztmalig besuchte Ministerpräsident Stephan Weil gemeinsam mit einer Wirtschafts- und Wissenschaftsdelegation die Provinz Anhui im November 2014 anlässlich des 30-jährigen Jubiläums der Partnerschaft. Ein an sich geplanter weiterer Besuch in Anhui war aufgrund der Corona-Pandemie in den letzten anderthalb Jahren nicht möglich. Deshalb kam es heute zu einem virtuellen Zusammentreffen mit der Partnerprovinz.

Begrüßt wurde der Ministerpräsident von Zhang Xi, dem Vizegouverneur der Provinz Anhui. Nach einem Austausch mit Li Jinbin, dem Parteisekretär des Komitees der Provinz Anhui der Kommunistischen Partei Chinas und Vorsitzender des Ständigen Ausschusses des Volkskongresses der Provinz Anhui unterzeichneten Gouverneur Wang Qingxian und Ministerpräsident Stephan Weil die beigefügte Gemeinsame Absichtserklärung über die Vertiefung der partnerschaftlichen Zusammenarbeit zwischen dem Land Niedersachsen und der Provinz Anhui.

Begonnen hat die Kooperation zwischen Anhui und Niedersachsen im Jahr 1984 in den Bereichen Landwirtschaft und Umwelt. Sie wurde später um andere wirtschaftliche Themen erweitert, zahlreiche niedersächsische Unternehmen haben sich in Anhui angesiedelt, es gibt nach wie vor einen intensiven wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Austausch.

So errichtet Volkswagen Anhui derzeit ein Innovationszentrum für E-Mobilität und die Continental AG bietet seit 2017 gemeinsam mit der Universität Hefei ein duales Ausbildungssystem an. Erst im Februar dieses Jahres haben die Universität Hefei und die Hochschule Osnabrück eine Vereinbarung über ein Doppelabschluss-Programm unterzeichnet. Der JadeWeserPort in Wilhelmshaven hat erst vor wenigen Wochen eine Vereinbarung mit der Hefei International Land Port Development Co. unterzeichnet. Ziel ist es, regelmäßige Zugverkehre mit China bzw. der Provinz Anhui aufzubauen. Ein erster Zug aus Hefei, der Hauptstadt von Anhui, ist am letzten Dienstag im Beisein von Ministerpräsident Stephan Weil in Wilhelmshaven eingefahren.

Artikel-Informationen

erstellt am:
19.07.2021

Ansprechpartner/in:
Pressestelle der Niedersächsischen Landesregierung

Nds. Staatskanzlei
Planckstraße 2
30169 Hannover
Tel: 0511/120-6946
Fax: 0511/120-6833

http://www.niedersachsen.de

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln