Niedersächsische Staatskanzlei Niedersachen klar Logo

Zukunftspakt für die Windenergie

Pressekonferenz mit Ministerpräsident Stephan Weil, Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann, dem Wirtschaftsminister von Sachsen-Anhalt, Prof. Dr. Armin Willingmann, und Enercon-Geschäftsführer Hans-Dieter Kettwig im Foyer der Staatskanzlei.  
Stephan Weil: „Die Entscheidung von Enercon ist eine sehr schlechte Nachricht für den Klimaschutz in Deutschland.“
Die Entscheidung von Enercon, insgesamt rund 3000 Arbeitsplätze abzubauen, ist laut Ministerpräsident Stephan Weil „eine sehr schlechte Nachricht für die betroffenen Menschen und für die betroffenen Regionen - und eine sehr schlechte Nachricht für den Klimaschutz in Deutschland“. Am 13. November 2019 hat er deshalb gemeinsam mit Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann, Umweltminister Olaf Lies und dem Wirtschaftsminister von Sachsen-Anhalt, Prof. Dr. Armin Willingmann, ein Gespräch mit Enercon-Geschäftsführer Hans-Dieter Kettwig geführt. Direkt im Anschluss an das Treffen fand eine Pressekonferenz statt.
Presseinformation

Hier finden Sie die Presseinformation (PI) mit dem Statement von Ministerpräsident Stephan Weil nach dem Treffen mit der Enercon-Geschäftsführung.

Statement im O-Ton

Das Statement von Ministerpräsident Stephan Weil im O-Ton können Sie sich in der Soudcloud anhören.

Artikel-Informationen

13.11.2019

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln