Niedersächsische Staatskanzlei klar

Regierungssprecherin Anke Pörksen

Regierungssprecherin Anke Pörksen leitet die Presse- und Informationsstelle der Niedersächsischen Landesregierung. Zusammen mit ihren Kolleginnen und Kollegen informiert sie die Medien und die Bürgerinnen und Bürger über die Politik der Landesregierung. Positionen des Ministerpräsidenten und Entscheidungen, Vorhaben, Strategien und Hintergründe der Politik der Landesregierung werden erläutert, Zusammenhänge dargestellt. Die Pressestelle der Niedersächsischen Landesregierung koordiniert die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit aller Ministerien und informiert die Landesregierung und alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über die allgemeine Nachrichtenlage.


Geboren am 24. Juni 1966 in Krefeld, verheiratet, zwei Kinder.


Ausbildung und beruflicher Werdegang:

  • seit dem 19.02.2013 Regierungssprecherin
  • 2011 bis 02/2013 Unterabteilungsleiterin Inklusion und Qualitätsentwicklung in der Bildungsbehörde Hamburg
  • 2008 bis 2011 Schulaufsicht über Schulen in freier Trägerschaft mit dem Schwerpunkt Sonderpädagogik und im Projekt zur Umsetzung der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen
  • 2004 bis 2008 Mitarbeit in den Projekten "Public-Public Partnership im Schulbau" und "Selbstverantwortete Schulen" sowie im Planungsstab zu Umsetzung der Empfehlungen der Enquete-Kommission "Konsequenzen der neuen PISA-Studie für Hamburgs Schulentwicklung
  • 2002 bis 2004 Wechsel in die Behörde für Schule und Berufsbildung, dort zunächst Referentin und Stellvertretende Leitung der Rechtsabteilung
  • 2000 bis 2002 Referentin für Öffentliches Recht , Strafvollzugsrecht und Juristenausbildung in der Justizbehörde Hamburg
  • 1999 Referentin in der Kulturbehörde Hamburg
  • 1997 bis 1998 Einstieg in den höheren Allgemeinen Verwaltungsdienst der Freien und Hansestadt Hamburg mit Tätigkeiten im Baurechtsamt des Bezirksamts Hamburg Nord, in der Behörde für Arbeit, Gesundheit und Soziales und im Personalamt
  • 1994 bis 1996 Rechtsreferendariat
  • 1992 und 1996 erstes und zweites Staatsexamen
  • 1986 bis 1992 Studium in der Rechtswissenschaften in Freiburg und Genf
  • 1985 bis 1986 Au-Pair in Paris und Französischstudien an der Sorbonne
  • 1985 Abitur
Regierungssprecherin Anke Pörksen  

Regierungssprecherin Anke Pörksen

Artikel-Informationen

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln