Niedersächsische Staatskanzlei Niedersachen klar Logo

Leiterin des Projektbüros „Südniedersachsen“ in Göttingen vorgestellt

Frau Dr. Ulrike Witt ist am (heutigen) Freitag als Leiterin des Projektbüros „Südniedersachsen“ in Göttingen vorgestellt worden. Die 51-jährige promovierte und in Göttingen wohnhafte Historikerin war bisher stellvertretende Leiterin des Referats “Ingenieurwissenschaften und Wissenstransfer“ im Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur und dort Koordinatorin für das EFRE-Programm der EU. Sie wird künftig als Leiterin des Projektbüros für die Beratung, Initiierung und Entwicklung von Projekten und Projektanträgen auf Grundlage des Südniedersachsenprogramms zuständig sein. Zur Stabilisierung der Wirtschaftsstruktur sollen für die südlichen Landkreise Niedersachsens bis 2020 aus den Europäischen Fonds 50 Millionen Euro zur Verfügung gestellt und mit weiteren 50 Millionen EURO an Kofinanzierungsmitteln ergänzt werden. Ulrike Witt wird in Abstimmung mit den Landesbeauftragten Braunschweig, Matthias Wunderling-Weilbier und der Landesbeauftragten Leine-Weiser, Karin Beckmann, für den Raum Südniedersachsen die Aufgaben zur Erarbeitung der Projekte gezielt und vor Ort wahrnehmen können.

Mit dem Wechsel von Ulrike Witt nimmt das Projektbüro „Südniedersachsen“ seine Arbeit auf. Es ist in den Räumlichkeiten der Regionaldirektion Northeim des Amtes für Landentwicklung in der Danziger Straße untergebracht und kann damit die vorhandene technische Infrastruktur nutzen. In Kürze sollen auch die weiteren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihre Arbeit aufnehmen, die von den Landkreisen Holzminden, Northeim, Göttingen, Osterode, Goslar und der Stadt Göttingen gestellt werden.

 

 

Presseinformationen

Artikel-Informationen

erstellt am:
30.05.2014

Ansprechpartner/in:
Pressestelle der Niedersächsischen Landesregierung

Nds. Staatskanzlei
Planckstraße 2
30169 Hannover
Tel: 0511/120-6946
Fax: 0511/120-6833

http://www.niedersachsen.de

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln