Niedersächsische Staatskanzlei Niedersachen klar Logo

Ministerpräsident Stephan Weil zum Tod von Ferdinand Piëch

„Mit Ferdinand Piëch ist einer der großen Unternehmer in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland verstorben. Um Volkswagen und damit auch um Niedersachsen hat er sich große und bleibende Verdienste erworben.

Als Vorstandsvorsitzender und später als Aufsichtsratsvorsitzender hat er die Geschicke des VW-Konzerns maßgeblich geprägt, für den er 1993 inmitten einer tiefen Krise die Verantwortung übernommen hatte. Mit seinem Namen ist der Aufstieg von Volkswagen zum Weltkonzern verbunden. Der langjährige Erfolg von Volkswagen ist nicht zuletzt auch ihm zu verdanken.

In Niedersachsen sind in diesem Zusammenhang viele tausend sichere und gut bezahlte Arbeitsplätze und leistungsfähige wirtschaftliche Strukturen geschaffen worden, die bis auf den heutigen Tag die wirtschaftliche Grundlage unseres Landes prägen. Die Beiträge von Ferdinand Piëch für diese Entwicklung sind unvergessen.

Dass die langjährige gute Zusammenarbeit mit dem Land Niedersachsen im Jahr 2015 unter schwierigen Bedingungen beendet werden musste, habe ich sehr bedauert. Der große Dank für die Leistung von Ferdinand Piëch und der tiefe Respekt bleiben davon unberührt.

Niedersachsen wird Ferdinand Piëch stets ein ehrendes Andenken bewahren. Unser Beileid und unser Mitgefühl gelten seiner Ehefrau und den Angehörigen.“

Artikel-Informationen

27.08.2019

Ansprechpartner/in:
Pressestelle der Niedersächsischen Landesregierung

Nds. Staatskanzlei
Planckstraße 2
30169 Hannover
Tel: 0511/120-6946
Fax: 0511/120-6833

http://www.niedersachsen.de

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln